Denken erwünscht - Der Kelle-Blog / the GermanZ



Links:  Denken erwünscht - Der Kelle Blog      und     the GermanZ


Impressum: Vers 1 Medien GmbH, Röntgenstr. 71, 47877 Krefeld (PLZ gehört zu Willich)

für GermanZ: The GermanZ Medien GmbH, Europapark Fichtenhain A9, 47807 Krefeld

Das Unternehmen Kelle

Klaus Kelle (geb.1959), der Namensgeber des Blogs ist Journalist, Publizist und Buchautor. Nach verschiedenen Stationen in diversen Medien und als Pressesprecher der CDU-Fraktion im Bremer Senat machte sich Kelle 2007 mit der Kelle COM GmbH als Medienberater selbstständig. Die Kelle COM GmbH ist der Ausgangspunkt für die diversen Verflechtungen Kelles innerhalb verschiedener Firmenkonstrukte.  So ist laut North Data aus den beiden Komplementären  VERS1 Medien GmbH (vormals 3 verschiedene Namen und Standorte) und The GermanZ Medien GmbH die Fabian Medien GmbH entstanden.  The GermanZ Medien GmbH hatte kurzfristig nach der Gründung den Teesommelier Florian Wolf Kempf, Inhaber eines Franchise-Teegeschäfts in Hürth als Geschäftsführer angegeben. Ebenso war Birgit Kelle, die Ehefrau schon mal Geschäftsführerin der Unternehmen. 

Screenshot North Data/ https://www.northdata.de/KelleCOM+GmbH,+K%C3%B6ln/HRB+71243

Kelle führt einen kleinen Twitter-Account mit unter 2.000 Followern, auf denen er seine Artikel auf den diversen Plattformen verlinkt, er führt ein privates Facebook-Konto und eine Seite mit den gleichen öffentlichen Inhalten. 


Vers1 Wir bieten Literatur, die nicht immer mit dem Zeitgeist geht


Frisch eingerichteter Onlineshop, mit zunächst 17 Büchern von verschiedenen Verlagen. Impressum: BMS Admin GmbH, Klaus Kelle, Europark Fichtenhain A 9, 
47807 Krefeld
Die BMS Admin GmbH wurde im Jahr 2004 auf den Namen der Ehefrau Birgit Kelle als Geschäftsführerin eingetragen. Info bei North Data



Das Blog 

Klaus Kelle ist Katholik, streng konservatives CDU-Mitglied und Mitglied der WerteUnion. In seinem Blog schreibt er gegen Merkel und die nach links gerückte CDU, das Gender-Gaga-Emanzentum und gegen den Islam. Bevorzugtes Ziel sind die Grünen, hier Claudia Roth. Er wettert gegen Thunberg und forderte im Juni 2019 ernsthaft den Friedensnobelpreis für Trump. Kelle ist AfD-Befürworter, einige seiner Freunde gingen von der CDU zur AfD, er lehnt allerdings den Flügel um Höcke ab. Das Blog dient auch der Berichterstattung der "Vollversammlung der Schwarmintelligenz", die regelmäßig seit 2016 an konspirativ genannten Orten statt findet. 

Vollversammlung der wahren Schwarmintelligenz

Seit 2016 ruft Klaus Kelle gute Freunde und Mitstreiter zur Vollversammlung der intelligenten Menschen seiner Couleur. 

Im Jahr 2016 fand die anderthalbtägige Konferenz irgendwo an der belgischen Grenze mit 100 Teilnehmern statt, die Berichte gingen über 250/280 bis zu 350 Teilnehmern in diesem Jahr. Ständiger Gast ist offenbar Matthias Matussek, mit dem Kelle mal bei Springer tätig war. 

2016 berichtete Felix Honekamp vom Papsttreuerblog über die Veranstaltung und fand besonders die von Kelle als Komtur eines Ritterordens geführte Wallfahrt von Weeze nach Kevelaer als Höhepunkt. 

2018 berichtet NRWJetzt (ein Ableger von The GermanZ) über das Treffen in Paderborn und nennt Jens Spahn, den CDU-Gesundheitsminister als Stargast und Redner. Kelle schreibt es selbst in seinem Blog und postet dazu ein Foto. 

Screenshot/ https://denken-erwuenscht.com/buhrufe-und-respekt-jens-spahn-stellte-sich-unserem-schwarm/


2019 verlinkt die WerteUnion das Programm, Alexander Mitsch ist zu einem Kurzvortrag geladen, ebenso Peter Weber mit der Vorstellung des neuen Bürgerforums, dem Klaus Kelle beigetreten ist. (eigener Blogbeitrag) Die Rednerin beim Abendessen war Vera Lengsfeld, deren Beitrag auf dem Blog transkribiert wurde. Ebenso geladen waren die ehemalige CDU-Familienministerin Kristina Schröder sowie Hubertus Knabe, der ehemalige Leiter der Gedenkstätte Hohenschönhausen, der wegen Sexismusvorwürfen seine Posten räumen musste. 
Screenshot Junge Freiheit/ https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2019/stachel-im-fleisch-des-zeitgeists/


Am 21. August erstellt Kelle für das Event am 24./25. August eine GoFundme-Seite, es kommen 890 € in der Kürze der Zeit zusammen. Das Treffen fand in Berlin am Prenzlauer Berg statt. 


Der Publizist und Autor

Klaus Kelle schreibt regelmäßig für konservative kirchliche Tagespost und ist Kolumnist bei Focus sowie Springer. Bislang hat Kelle drei Bücher veröffentlicht, von denen eins im Frank&Frei-Verlag (eigener Blogbeitrag) aus Österreich, eines bei Fontis in der Schweiz verlegt wurde. 

The GermanZ und NRWJetzt

Beide Publikationen erscheinen mit dem Impressum der GermanZ Medien GmbH in Krefeld. 


The GermanZ war im Jahr 2016 mit großem Trommelwirbel aus der Taufe gehoben worden und sollte sich dem konservativen Medium entwickeln, das als Internetzeitung und Großpublikation zwischen der Jungen Freiheit und der FAZ angesiedelt sein sollte. In einem Interview mit dem Fontis-Blog sagt er zur Meinungsfreiheit und Gewalt in Deutschland unter anderem: 
Nicht nur gegen die aber auch von Rechtsradikalen, ...... sondern auch gegen den aggressiven Islamismus und den Linksradikalismus. Diese Herrschaften, die „Bonzen-Autos“ abfackeln, gewalttätige Angriffe auf Veranstaltungen politischer Gegner organisieren, Andersdenkende mit Gewalt mundtot machen wollen. Die machen unter dem Banner des „Antifaschismus“ im Grunde nichts anderes als die Nazi-Schlägertrupps in den 20er und 30er Jahren. 
The GermanZ wird im Oktober 2017 mit einem Artikel zu Grabe getragen, es fehle an Geld, im Oktober 2019 wird die Homepage als Blog weitergeführt, auf einer lieblos gepflegten Seite mit "Eilmeldungen" aus dem Jahr 2017. Kelle nennt noch immer das Geld den wichtigsten Punkt, warum die Seite nicht läuft und beschwert sich darüber, dass Unternehmer spenden würden, aber keine Anzeigen schalten wollten. 

Im Februar 2020 wird The GermanZ wiederbelebt, die Texte beschäftigen sich mit zunächst mit der Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen, ab März vorwiegend mit der Corona-Pandemie. 

NRWJetzt ist eine spezielle Internetzeitung für Nordrhein-Westfalen, es gibt sie auch als BerlinJetzt, BayernJetzt und ThüringenJetzt. Weitere Länder-Publikationen lassen sich bei Google nicht finden. Die Seiten wurden etwa im Frühjahr 2018 eingerichtet, BayernJetzt kann man bis 2016 zurückverfolgen, und haben ähnliche Inhalte. Die Artikel sind gleichlautend, es hat aber der NRWJetzt-Ableger (erst recht Bayern) mehr Inhalte unter dem Reiter "Glauben" als Berlin oder Thüringen. 

Die Bürgerlich-Konservativen Stammtische

In ganz Deutschland finden diverse Stammtische mit dem Gastgeber Klaus Kelle statt, zu denen sich sowohl CDU- als auch AfD-Wähler treffen. Im März 2019 schreibt Kelle auf seinem Blog den Beitrag "Die Kubaner kommen", dass er in 2018 einen jungen CDUler kennen gelernt hatte, der wegen seiner (damals zukünftigen) Parteikarriere nicht mit auf Fotos wollte, es handelt sich um Tilman Kuban, heute Vorsitzender JU. Laut BayernJetzt beklagen sich die Teilnehmer, man könne sich nur heimlich-konspirativ treffen. Blogbeitrag nochmal über archive.

Engagement bei "Hallo Meinung" (Blogbeiträge zur Weber und Hallo Meinung)

Kelle ist seit September 2019 in das Netzwerk von Peter Weber eingebunden, hat es mit initiiert und sein journalistisches Know-How mit eingebracht. Video zu den Vorgesprächen auf dem Kanal von Weber.
Ob sich Weber und Kelle schon früher kennen lernten, ist nicht mehr nachzuvollziehen, im Juni 2019 berichtet eine kleine örtliche Publikation von einer Podiumsdiskussion der Mittelstandsunion in Roth, die Kelle moderierte. 

"Automobilindustrie - Quo Vadis"
Im März 2020 ernennt Peter Weber Klaus Kelle zum Leiter des neu zu schaffenden Redaktionsnetzwerks, was bei den Mitgliedern der gGmbH (unter alleiniger Leitung von Weber) teilweise auf Widerstand stößt. (Die Links finden sich bei Hallo Meinung im Blogbeitrag)


Am 09.03.2020 veröffentlicht Übermedien einen Artikel über die Mitstreiter von Kelle, die demnächst die neue Publikation mit Kolumnen füllen sollen. Mit dazu gehören werden dann auch Boris Reitschuster (Blogbeitrag), Vera Lengsfeld (Blogbeitrag) und Hubertus Knabe, ehemaliger Leiter der Gedenkstätte Hohenschönhausen. 


Birgit Kelle, die Ehefrau

Das Blog von Birgit Kelle wurde wohl zunächst als Buchwerbung eingerichtet. Das Impressum lautet auf den Standort der GermanZ Medien GmbH in Krefeld. Nach einer längeren Pause zwischen 2016 und 2019 bloggt Kelle wieder regelmäßig seit November 2019, ab März 2020 täglich.

Birgit Kelle bloggt auch auf ihrer Aktionsseite von Frau2000plus

.











Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Peter Weber - der Unternehmer und Gründer Interessenvertretung Bürgerforum

Corona-Sonderbeitrag

Swiss Propaganda Research