Posts

Oliver Brendel - Vom Iron Man zum Medienfuzzi

Bild
Link:  Der Medienfuzzi Impressum: Oliver Brendel,  c/o Block Services,  Stuttgarter Str. 106,  70736 Fellbach   Oliver Brendel war in den früheren Zeiten des Privatfernsehens Producer und verantwortete Krawall-Talkshows wie von Arabella Kiesbauer und Andreas Türck.  Laut Kress-Köpfe  war Brendel  Entwicklungschef von Constantin Entertainment und Vice President bei ProSiebenSat.1 bis 2016. In diesem Jahr wurde er Geschäftsführer der Produktionsfima Lightkid.  In diese Zeit fiel 2007 seine schwere Erkrankung, einem  Guillain-Barré-Syndrom, vom der er im Gegensatz zu vielen anderen Patienten vollständig genesen ist. Er schrieb dazu ein Buch ( Amazon ) und Pro7 zeigte ein Dokumentation ( Mediathek )  Nach der Geschäftsführung bei Lightkid wurde Oliver Brendel freier Berater und war für unterschiedliche Sender tätig.  Bericht bei DWDL  DWDL bringt diesen Artikel hauptsächlich, um über RT DE ( Blogbeitrag ), bei dem Brendel im Jahr 2021 als Head of Development fungiert, hier anscheinend wied

Matthias Matussek - Vom linken Konservativen zum reaktionären Rechten

Bild
  Link:  Matussek! , persönliches Blog Impressum: Matthias Matussek, Up de Barg 47, 24395 Gelting  Der bekennende Katholik Matthias Matussek legte nach dem Jahr 2010 einen Weg vom linken Spiegel über die liberale WeLT bis hin zur rechten Schweizer Weltwoche und zuletzt Kontrafunk zurück. Auch anhand der Verlage seiner Bücher kann man den Weg nachvollziehen, der vom Aufbau Verlag und den Verlagen Goldmann, Diogenes und Fischer über den Finanzbuchverlag FBV) zu Tichys Edition für den Einblick ( Blogbeitrag ) und zuletzt in die Exil-Buchreihe von Susanne Dagen ( Blogbeitrag ) führte.  Matussek selbst beschreibt 2017 in einem Essay bei der Zeit Online ( über archive ) seinen Bruch mit Links mit den Erfahrungen aus den Jahren 1989/1990 als Sonderkorrespondent für den Osten. Ein weiterer Bruch mit dem "linken Establishment" erfolgte wegen "Political Correctness" und "feministischer Hexenjagd" an einer US-amerikanischen Uni, als er in den USA für den Spiegel täti

Meet and Greet mit Angela Schaller

Bild
Link zum Bitchute-Kanal, endet Dezember 2020:  Angela Schaller   Link zum derzeitigen Profil auf X:  Angela Schaller Impressum: Mobilnummer  Vorbemerkung: Dieser Blogbeitrag enthält diverse Screenshots, die nicht mehr nachvollzogen werden können, da die meisten Profile in den sozialen Netzwerken laufend gelöscht werden, entweder von den Plattformen oder von den angesprochenen Userïnnen selbst. Das o.g. X-Profil existiert seit Dezember 2022 und endet im Januar 2024.   Angela Schaller ist ein "Urgestein" der deutschen Nazi-Szene. In den Fokus rückt Schaller Anfang Juni 2024, als auf X bekannt wird, sie sei seit kurzem mit dem Landrat des Landkreises Sonneberg Robert Sesselmann aus der AfD liiert. Dies wird anhand von Screenshots ihres derzeitigen Instagram-Profils gezeigt, das jedoch nicht (mehr) öffentlich ist.  Instagram-Account Der X-Thread sowie der dazu gehörige Blogbeitrag von Recherche Jena führt weiterhin etliche Informationen ab 2016 zusammen.  Bericht bei Recherche Je