Posts

Politik am Spieß

Bild
Link: Politik am Spieß


Impressum: keins, Hans-Jürgen Heyne, Seligenstadt, Hessen


Blog mit einfacher Blogger-Software des Seligenstädter Malers Hans-Jürgen Heyne (heute etwa 75 Jahre alt), das unter dem Titel eines der Bücher seines Vaters Herbert Heyne verfasst wird, eines im Jahr 1982 verstorbenen Karikaturisten. Hans-Jürgen Heyne führt das Archiv seines Vaters, der bis zum Ende der Frankfurter Boulevardzeitung "Abendpost" dort veröffentlichte. Bericht aus dem Spiegel von 1966. Bericht über Vater und Sohn von 2014



Die Vita von Hans-Jürgen Klein ist schwierig nachzuvollziehen, in einem Artikel wird er als "gebürtiger Dresdener" bezeichnet, der seit 1965 in Seligenstadt wohnt. Bücher des Vaters wurden allerdings schon in den 50er Jahren im damaligen Westdeutschland verlegt. Bericht von 2012 bei op-onlineBücherliste bei ZVAB.

In Seligenstadt ist Hans-Jürgen seit langem bekannt mit seinen Stadtansichten und als Verteiler von Zetteln mit seiner Meinung, weniger bekannt…

Professor Norbert Bolz - Twitter-Aphorismen

Bild
Link: Zum Twitter-Profil Norbert Bolz 


Impressum: keins


Vita von Norbert Bolz auf Wikipedia


Das Motto von Norbert Bolz ist: "Die Wahrheit in einem Satz" 
Zwei durchschnittliche Tage in Norbert Bolz' Timeline





Diese Wahrheiten richten sich hauptsächlich gegen das Gendern, gegen Links, gegen Merkel. Im Jahr 2018 haben ein Wissenschaftler und ein freier Autor seine Tweets seit 2012 analysiert und ein zunehmende Radikalisierung in den Tweets festgestellt. Link über archive. Im dazugehörigen Meedia-Artikel wird von 5.600 Followern berichtet, heute sind es mehr als 23.000 Follower, Bolz selbst folgt lediglich 45 anderen Accounts, darunter Hans-Georg Maaßen, Max Otte, Matthias Matussek, Boris Reitschuster und dem Anwalt Steinhöfel, sowie der Achse des Guten und Tichys Einblick. Wie schon 2018 festgestellt, interessiert sich Bolz als Sender nicht für die Kommentare, die unter seinen Tweets gepostet werden, er selbst kommentiert keinen der Tweets, die er inzwischen vermehrt retweetet. 



Beweg was - Thomas Gauer & Nico M(Sandelbaum)

Bild
Link zur Facebook-Seite: Beweg was


Impressum. Keins


Thomas Gauer und Nicole Sandelbaum, die sich auf ihrem Facebook-Profil Mandelbaum nennt, agieren mindestens seit März 2018 zusammen. Begonnen hatte Gauer zunächst allein mit einer "Merkel muss weg"-Demo in Mainz, nachdem Uta Ogilvie diese mit ihrem rosafarbenen Schild in Hamburg begonnen hatte. 

Gauer und Mandelbaum richteten dann zusammen die Facebookseite "Merkel muss weg" ein, die innerhalb weniger Monate mehrmals umbenannt wurde und nun als "Beweg was" für unterschiedliche Themen herhalten muss. Bericht von einer Demo aus Wiesbaden von 2018

Im September 2018 berichtet die Facebook-Seite Antifakampfausbildung von den verschiedenen Reisen der beiden innerhalb von Deutschland zu verschiedenen Events wie "Europa Nostra" der IB in Dresden, "Kandel ist überall" oder "Merkel muss weg" von Thomas Gardlo in Hamburg und belegt dies mit diversen Fotos, die damals auch auf der privaten …

Wutbürger - Die Band

Bild
Link: Wutbürger-Musik


Impressum: Keins


Wutbürger ist die 2017 gegründete Band des Ost-Berliners Andy Habermann, der bis 2016 lange Jahre mit seiner Band Rotlicht unterwegs war. Wutbürger wird vom Brandenburgischen VS als rechtsextrem eingestuft. Beitrag bei Inklupedia

Am 28.05.2019 wurde Habermann in Werneuchen im Landkreis Barnim/Brandenburg zum Stadtverordneten für die AfD gewählt. Der AfD war Habermann nach eigenen Angaben schon früh beigetreten. Im Rat der Stadt Werneuchen wird Habermann zum Vorsitzenden des Bauausschusses gewählt. 



Die Band besteht aus fünf Mitgliedern, von denen der Gitarrist im Frühjahr 2020 ersetzt werden musste. 


Die Geschehnisse, die zum Abgang des Gründungsmitgliedes Oliver Sembritzki führten, werden im November 2019 von Habermann in einem Interview mit einer sächsischen Publikation wesentlich anders dargestellt als bei Tag24. Die Band wollte einer Beobachtung durch den Brandenburger VS entgehen, Habermann stellt es als freiwilligen Abgang aus Liebe zur Tochte…

Gruppe42 - Das Neuland Portal

Bild
Link: Gruppe42  - Das Neuland Portal


Impressum: Gruppe42 ist ein publizistisches Angebot von: KuK – Kunst & Kritik, Auhofstraße 39/12, A-1130 Wien


Das Blog der Gruppe 42 postet hauptsächlich die eigenen Videos von Youtube, das erste im Februar 2015 mit einem Interview, das Stephan "breitband" Bartunek als "Kopf" der Gruppe 42 geführt hat. 
 In einem Blogbeitrag vom 01.06.2015 postet der Admin der Gruppe ein "Was wollen wir" zusammen mit einem Video von 2011 und einem Goethe-Gedicht. Im Video (nur Video auf YT, ohne Umweg) erklärt Professor Peter Kruse (der am 01.06.2015 verstarb) die dreifache digitale Revolution im Internet.


In der Anfangszeit positionieren sich die Macher der Gruppe42 offen für die anti-israelische Aktion BDS, es wird eine österreichische Aktivistin interviewt, von einem Video ist lediglich nur noch das Teaser-Bild erhalten. 

Kontakte auch zu links orientierten Aktivisten wie Andrea Drescher (Gastbeitrag über Antisemitismus) bestehen sei…

Die Kehre

Bild
Link: Die Kehre


Impressum: Oikos Verlag UG (haftungsbeschränkt), Kurt-Beyer-Str. 2, 01237 Dresden, Verantwortlich für Inhalt und Programm: Jonas Schick 


Neue Zeitschrift eines neuen Verlages in Dresden. Verantwortlich als Verlagsgeschäftsführer und Chefredakteur ist Jonas Schick von der Identitären Bewegung aus Bremen. In Bremen war Schick Mitarbeiter der AfD-Fraktion in der Bremer Bürgerschaft, das Blog AfD-Watch Bremen berichtet über Schicks Werdegang unter der Ägide von Stefan Magnitz. Die taz berichtet im Jahr 2018 vom Aufbau eines Bürgerbüros, in dem Schick tätig ist/ war. 

Im Januar 2020 lässt Schick den Oikos Verlag in Dresden neu eintragen, North Data weist ihn mit Wohnort Halle aus. 



Laut bnr - Blick nach Rechts soll Schick unter der Adresse von Haus Flamberg gemeldet sein, dass in 2019 von den Identitären aufgegeben wurde. Das Blog bnr listet in einem Beitrag die Autoren der Ausgabe von "Die Kehre" und ihre Bezüge zur IB sowie zum Arndt Verlag von Dietmar Munier in Kie…

Medienrealität

Bild
Link: Medienrealität

Impressum: Prof. Dr. Michael Meyen, Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung, Oettingenstraße 67, 80538 München

"Medienrealität bietet eine kommunikationswissenschaftliche Perspektive: Was sagt die Forschung zur Arbeit von Medienproduzenten sowie zu öffentlichen Debatten über Medienqualität und Medienwirkungen? Medienrealität veröffentlicht außerdem gelungene Abschlussarbeiten, Rezensionen, Veranstaltungsberichte und Gastbeiträge." Zitat aus dem Impressum des Blogs. 

Der Hauptautor des Blogs ist Michael Meyen selbst, alle anderen Autoren sind wissenschaftliche Mitarbeiter seines Instituts. Meyen ist geboren auf Rügen, studierte um die Wende herum in Leipzig und war Lehrbeauftragter in Leipzig und Halle und kam im Jahr 2002 als Professor nach München. Das Blog wurde gestartet nach einem Vortrag von Lars Fischer an der LMU über wissenschaftliches Bloggen im Frühjahr 2017. 

Meyen hat zusammen mit seinem…