Identitäre Bewegung Deutschland IBD




Impressum: Daniel Fiß, Ehm-Welk Straße 28, 18106 Rostock
ab Januar 2020 Identitäre Bewegung Deutschland e.V., Brockensklee 27
33154 Salzkotten, ab Oktober 2020  Almestrasse 10, 33154 Salzkotten  *


Die Identitäre Bewegung Deutschland ist ein beim Amtsgericht Paderborn eingetragener Verein. 
Daniel Fiß war der deutsche Vorsitzende, laut Wikipedia arbeit er seit Frühjahr 2019 in seinem
erlernten Beruf als Grafik-Designer beim AfD-MdB Siegbert Droese. 
Die Homepage fungiert als Blog, mit einem Online-Shop für Aktionsmaterial, das eigene Bier, Bekleidung und Bücher von Martin Sellner.
Entstanden ist die IB in Frankreich nach dem Vorbild einer italienischen Faschistengruppe namens
Casa Pound, benannt nach dem Schriftsteller und Mussolini-Verehrer Ezra Pound. Kurze Zeit
später (2012) wurde die IBÖ in Wien gegründet, Deutschland folgte unter der Ägide von
Götz Kubitschek und seiner Organisation EinProzent (1%) im Jahr 2016, zunächst als Facebook-
Gruppe. Weitere Informationen in einem .pdf aus einem Journal der Organisation EXIT (von 2016)
Die "Philosophie" der IB heißt neudeutsch "Ethnopluralismus", was unter Nazis oder
Sklavenbesitzern im Süden der USA als "reine Rasse" bezeichnet wurde, eine Vermischung
von "Rassen" soll es nicht geben. Die IB hat dies auf die Religion, insbesondere den Islam
ausgedehnt.

Petr Bystron bezeichnete die IB als Vorfeldorganisation der AfD, die Äußerung brachte ihm
die Beobachtung des Bayerischen Verfassungsschutzes ein.
Es gibt Überschneidungen im Personal von Jungen Alternativen wie Lars Steinke aus Niedersachsen,
der auch schon bei IBD-Demos mitlief oder Burschenschaftlern.

Im März 2018 berichtet das Blog der IB, dass man sich mit dem dänischen Ableger vernetzt hätte.


https://identitaer.dk/




Die IB lässt sich bei ihren Aktionen von Greenpeace inspirieren, etwa mit dem Besetzen
fotowirksamer Motive wie dem Mahnmal “Monument” von Manaf Halbouni oder dem
Brandenburger Tor. 
Die einzelnen Aktionen im Netz und offline wie AHA (Flüchtlingshilfe im Land), der Versand Phalanx, Okzident Media usw. werden gesondert abgehandelt. Die größten Aktionen  der IB laufen unter dem Label “Defend Europe” mit dem Schiff im Mittelmeer oder bei der österreichischen IB mit einer Wanderung durch die verschneiten Alpen.
Die Aktion im Mittelmeer wurde begleitet von der Vertreterin der US-Alt-Right-Bewegung Brittany Pettibone und der libertären Kanadierin Lauren Southern, endete mit einem Maschinenschaden und den Asylanträgen der tamilischen Mannschaft auf Malta. Laut Martin Sellner, den Vorsitzenden der IBÖ wurden bei dieser Aktion mindestens 60.000 € an Spenden im Mittelmeer versenkt.

Im Mai 2017 wollten 50 Aktivisten der IB das Justizministerium besetzen, scheiterten aber an der bewachenden Polizei, die nach Auffassung der Gegendemonstranten zu sanft mit der IB umgingen und lediglich Platzverweise ohne Aufnahme der Personalien aussprach. Lediglich ein Aktivist wurde vorübergehend festgehalten, nachdem er mit einem Lieferwagen jemanden angefahren hatte. Bericht im Tagesspiegel. Im Oktober 2019 berichtet der Tagesspiegel, dass der Aktivist Jean-Pascal Hohm, der als Identitärer von der AfD Brandenburg ausgeschlossen wurde, jetzt als Mitarbeiter des AfD-Landtagsabgeordneten Daniel Wünschke beschäftigt ist.

Bei einer Aktion im Juni 2017 besetzen mehrere Aktivisten ein Kaufhaus in Magdeburg, es kommt zu Festnahmen und zu eine Gerichtsverfahren. Das Verfahren endet im Februar 2020 mit einem Freispruch, da die Anzeige von der falschen Stelle aus erfolgte. Bericht in der Volksstimme


Blogbeitrag auf der Homepage (über archive)

Im Januar 2019 werden mehrere Tageszeitungen am frühen Morgen Ziele einer konzertierten Aktion mit Plakaten an Fenster und Steinhaufen mit Fahnen auf dem Bürgersteig. Bei taz in Berlin kommt es zu einer Rangelei, bei der eine Mitarbeiterin verletzt wird. Auf Twitter postet die IB, der Aktivist - es handelt sich um Robert Timm - wäre angegriffen worden.
https://twitter.com/IBDeutschland/status/1084762244511162368


Im Juli 2019 wird die IB durch den Verfassungsschutz als rechtsextremer Verdachtsfall eingestuft.

Die Strukturen der IB speziell für NRW legt das Blog “Identitäre in Bochum” offen, hier auch mit der
Erwähnung von Kai Naggert, IT-Experte für die Patriot-Peer-App (die es nach 3 Jahren noch immer
nicht gibt). Kai Naggert findet sich auch unter Youtube-Channel “Ruhrpott Roulette”.

Im März 2019 kommt es beim 65. Geburtstag von Matthias Matussek zu einem Shitstorm
gegen Reinhold Beckmann, weil der sein Geburtstagsständchen in Anwesenheit eines der
neuen Freunde von Matussek gab, dem führenden IB-Kader und vorbestraften Neo-Nazi
Mario Alexander Müller, der im IB-Haus Flamberg in Halle lebt. Bei Matussek feierten zudem
Erika Steinbach und Dieter Stein von der Jungen Freiheit (JF). Bericht bei Meedia.

Am 20.07.2019 sollte in Halle eine große Demo mit Sommerfest am Haus Flamberg stattfinden,
die Organisatoren bekamen jedoch restriktive Auflagen, so dass angereiste IBer nicht vom
Bahnhof durch die Stadt marschieren durften, die wenigen Teilnehmer auf der Straße
vor dem Haus langweilten sich, weil auch Redner nicht bis zum Haus Flamberg durchdrangen.
Die Organisatoren mussten sich gegen Vorwürfe aus den eigenen Reihen wehren,
mit einem langen Artikel.

Am 08. November erscheint bei Belltower ein Bericht über ein Interview, das Götz Kubitschek der Zeitschrift Neue Ordnung aus Österreich gegeben hat, in dem er über die IB sinniert, als würde er das baldige Aus der Organisation bekannt geben wollen.
Gleichzeitig postet die IBD ihre neueste Aktion in Leipzig, indem man die Glasarche an der Thomaskirche mit drei "Messermännern" besetzte. Bericht bei der IBD



Bei einem Karnevalsumzug in Schirgiswalde bei Bautzen treten am 23.02.2020 als "Spartaner" verkleidete junge Männer mit dem Logo der IB auf ihren Schilden auf, der Staatsschutz übernimmt die Ermittlungen, ob es sich um Zeigen strafrechtlich relevanter rechtsextremer Symbolik handelt. 

Bericht im TSP

Die IB selbst twittert den Umzug über einen kleinen Account der IB Bautzen  mit dem Banner, das die Gruppe mit sich führte. Retweetet wurde dieser Tweet von einem weiteren Account, der sich IB NDS (Niedersachsen) nennt. 

https://twitter.com/IBBautzen/status/1231960449576505344

Im Februar berichten mehrere Medien, dass die IB sich zu einem "Wehrsportwochende" in eine Hütte im Sauerland eingemietet hätte. Bericht im Merkur

Im März 2020 reisen diverse Kader der IB nach Lesbos/ Griechenland, um dort die Grenzen zu schützen. Bei den Einheimischen kommt diese Hilfe nicht gut an, Mario Müller, der Kumpel von Matthias Matussek kommt unverletzt davon, sein Kamerad hat nicht so viel Glück. 
https://twitter.com/barbamou/status/1235865272579309569

https://twitter.com/YiannisBab/status/1235872424564084736

Im Juni 2020 ergeht beim Verwaltungsgericht Berlin ein Urteil, nach dem der Verfassungsschutz Die Organisation als "gesichert rechtsextrem" einstufen und benennen darf. Bericht bei der FAZ. Auf der Homepage versucht man sich an einem Plädoyer, warum das Gericht falsch liegt. "Ein ideologischer Prozess" (über archive)

Im Juli 2020 werden bei einer großen Löschaktion auf Twitter europaweit mehr als 50 Profile (laut Martin Sellner) von Aktivisten und der Organisation IB gelöscht. Während Sellners drei Youtube-Kanäle gekündigt wurden, ist die IB dort noch mit ihrem Kanal für knappe 30.000 Abonnenten präsent. Bei den Buttons der Social Media-Auftritte findet sich inzwischen die Verlinkung zu Telegram mit etwas über 7.400 Followern. Die IB nennt die Anmeldung im Jahr 2018 als "Neue Wege gehen im Infokrieg"


Martin Sellner verlinkt auf seinem Kanal einen Post mit sämtlichen Telegram-Accounts der IB. 


Die IB postet wieder den Slogan von den neuen Wegen. 


Im November 2020 initiiert die IBD eine interaktive Karte "Schiebt sie ab" mit islamistischen Gefährdern und Moscheen und Vereinigungen. Die Karte ist neutral gehalten, das Impressum verlinkt auf die Homepage der IBD. Auf der Homepage wird die Karte mit einem Artikel geworben. (über archive) Unter der Karte befindet sich ein Formular zur Meldung von Gefährdern in der eigenen Nachbarschaft. Rote Button zeigen Namen oder Nationalitäten, schwarze Button zeigen "unbekannte Gefährder", ein Explosionszeichen Tatorte. Fraglich ist, wie man sich bei der Identitären Bewegung eine Abschiebung getöteter Attentäter wie dem Afghanen mit der Axt im Zug nahe Würzburg oder dem Bombenleger von Arnsbach vorstellt. Die Karte war über Open Streetmap angelegt, im Juni 2021 sieht man auf der Homepage nur noch die Icons, keine Karte mehr. 



Auch im November 2020 findet eine Verhandlung vor einem Berliner Gericht statt, den die IBD gegen die Nennung der Organisation in den Verfassungsschutzberichten von 2016 bis 2019 angestrengt hat, ein Urteil steht noch aus. Bericht über archive

Ab Dezember 2020 wird für den gelöschten Twitter-Account der IB ein neuer unter dem Namen "Heimatverliebt" eingerichtet. Der Link zu Telegram führt zum Profil der IBDeutschland

Twitter-Profil





*Impressum ab Januar siehe oben. Der Twitter-Account Rostock Nazifrei berichtet, dass Daniel Fiß nicht mehr Vorsitzender ist. Zudem musste die IB mit den Gewerberäumen diverse Male innerhalb Rostocks umziehen. Die Adresse des Vereins aus dem Impressum
ist nur 11 Autominuten entfernt von der Adresse des Alternativen Kulturkongresses von Matthias Tegethoff, AfD - Blogbeitrag hier 
Im Oktober wechselt die Adresse erneut auf die Privatadresse von Martin Küsterarend. Bericht beim Rechercherkollektiv Ostwestfalen



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wir an der Basis - Rebecca Sommer

The Friebel Files

Club der Klaren Worte - Langemann Medien GmbH